Actionbound oder the return of the Schnitzeljagd

Das ist kein gewöhnliches Ei. Es ist ein Ei, welches in einer Bäckerei gekocht wurde. Warum? Weil zwei Sechstklässler im Rahmen einer digital aufbereiteten Herausforderung unter Anderem diese Aufgabe erhielten. Die App Actionbound ist ein wahrlich tolles Werkzeug um interaktive Schnitzeljagden mit pädagogisch aufbereiten Inhalten zu produzieren. Unter Anderem mussten die Schüler*innen bei meinem Bound ein rohes Ei gekocht wiederbringen, ein Selfie mit bestimmten Personen oder das Beweisfotos vom Sammeln von zehn Stempeln aus Geschäften hochladen. Alles erlebnispädagogische Herausforderungen, die nicht neu sind, aber eben attraktiv verpackt. Erlebnispädagogische Elemente bereichern die Arbeit mit Schüler*innen immens. Doch der Einsatz solcher erlebnispädagogischer Elemente erfordert eine grundlegende Einstellung: loslassen können. Nur mit dem Smartphone oder Tablet und geladener App verlassen die Schüler*innen das Schulgelände und steigen ab in den urbanen Dschungel. Fernab aller Kontrolle. Ein tolles Lernfeld. „Machen wir das morgen sofort wieder?“, fragte der nassgeschwitzte Zwölfjährige mit leuchtenden Augen. So soll es sein.

Auf

 

Auf Fremde zugehen, sich klar und freundlich ausdrücken können, selbstständig Informationen sammeln und sich alleine unbekannten und neuen Situationen stellen. Das ist eine Schatzkiste voller gewinn- und voranbringender Erfahrungen.

Hier der Actionbound Stadtabenteuer zum Anschauen und Nachmachen.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s