Webquest ohne Web, geht das?

Stell dir vor, deine Schule hat kein WLAN. Stell dir vor, die beiden PC-Räume sind besetzt. Du möchtest aber die Lernenden doch mit den eigenen Endgeräten (Smartphones) mit vorbereiteten digitalen Informationen an einem Thema arbeiten lassen? Du möchtest wenig technischen Aufwand betreiben? Also einen webquest ohne Internetzugang? Verrückt.

Die Lösung ist ein einfacher älterer Router (eBay, um die 20€) und eine externe Festplatte. Eine gute Anleitung zum Zurücksetzen von gebrauchten Routern findest du hier.

Der Router, in meinem Fall ein netgear n 300, sollte über eine Share-Funktion und einen USB-Anschluss verfügen. Somit beste Voraussetzungen ein temporäres WLAN zu erzeugen (Ja, ohne Internetzugang! Dieser ist für diese Variante des webquest nicht nötig). Je nach Router müssen die Share-Funktionen erst eingestellt werden. Und dann ist es den Lernenden ein leichtes Unterfangen, die auf der Festplatte vorbereiteten Dokumente, Audiofiles, Bilder oder Kurzfilme (hier wird der Praxistest zeigen, wie viele Lernende gleichzeitig auf ein Video zugreifen können, bevor der Traffic zum Erliegen kommt) mit der eigenen device ansehen und damit arbeiten können. Der Praxistest zeigt, dass nur ein Schüler das Video anschauen kann – für alle Anderen bedeutet es dann Netzwerkfehler. Grmpf.

Damit die Lernenden auf die vorbereiteten Materialien auf dem USB-Speicher zugreifen können, müssen sie eine kostenfreie App installieren. Für Android geht „ES Datei Explorer“, für IOS „Remote Media Manager“ (und hier spielt social media wieder mal eine große Rolle. Mir fiel der Zugriff auf den USB-Speicher schwer, so fragte ich die Community auf facebook und erhielt sofort support. Und siehe da, läuft! Wieder ein Beispiel für gewinnbringende und gelunge Schwarmintelligenz mit Hilfe der social media.)

In meinem konkreten Webquest geht es um das Thema Ökosystem, die Honigbiene und ihre Bedrohung. Finally werden wir unterschiedliche Imker gehen und eine Bienenkiste bauen und einem Bienenvolk eine Heimat geben.

Der vorbereitete webquest , den ich bei zunal erstellt habe, wird etwas angepasst und über das WLAN auf der Festplatte als Dokument an einem beliebigen Ort im Schulhaus den Lernenden zum Download gestellt. Die Materialien, die beim webquest gefiltert und vorbereitet zur Verfügung gestellt werden, können so ebenso digital zugänglich gemacht werden. Und das ganze ohne Internetzugang. Ich bin gespannt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s