old school, new school?

Als Multimediaberater stehe ich ohne Ende auf die Möglichkeiten der „neuen“ Medien. Ich bin immer interessiert an sinnvollem Einsatz von digitalen Tools im Unterricht. Geradezu sinnbildlich lagen heute vier VHS-Filme aus den Kreismedienzentrum im Lehrerzimmer und erinnerten an alte Zeiten der Videoabende (ich nenne Filmabende noch immer so). Wir als digital total hippe Lehrer machten uns darüber lustig. Doch das war quasi postpubertär. Vor dem Nutzen digitaler Medien, vor dem sinnvollen Einsatz digitaler Tools, steht der Erwerb von Lese-und Schreibkompetenz. Vor dem webquest steht die Doppelstunde zum richtigen Zitieren wider dem copy&paste. Ob ein guter Film von DVD, USB-Stick oder VHS kommt ist völlig wurscht. Eine learningapp oder ein learningsnack macht nur Sinn, wenn die Schüler was dabei mitnehmen können. Digitale Medien dürfen kein Selbstzweck sein, sie ergänzen, erweitern und bereiten auf die Zukunft vor. VHS- Filme können diese Aufgabe auch erfüllen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s