Lasst die Kinder hinfallen!

Als ich gestern mit Schülern auf dem Klettercup in unserer Region als Trainer und Kletterbetreuer dabei war, sagte ein hochgeschätzter Kollege zu mir den folgenden Satz:

Kinder haben ein Recht auf Beulen.

Ein toller Satz, der meine pädagogische Haltung so treffend formuliert. Eine Beule bekomme ich, wenn ich etwas riskiere und ausprobiere, weil etwas schiefgeht oder nicht richtig klappt. Kinder und Jugendliche loten ihre eigenen Grenzen aus, das gehört zur körperlichen und seelischen Entwicklung zwingend dazu.

Eine Beule ist Hämatom gewordene Erfahrung. Und aus Erfahrung wird man klug.

In der Schule sind die sogenannten Helikoptereltern vermehrt anzutreffen. Die Kinder dieser Eltern können sich meiner Meinung nach zu wenig Beulen holen. Ohne Freiheit und Erweiterung des eigenen Radius, geistig wie körperlich, stagniert die persönliche Entwicklung. Vorschulkinder, die selbstständig mit dem Roller im Viertel herumfahren, Grundschulkinder, die man zum Bäcker schickt und Schüler, die selbstständig zu Fuß zur Schule laufen sollten das Normale sein. Heutzutage ist die Sicherheitsmaximierung der status qou vieler Eltern und Lehrenden, befeuert durch eine allgemeine Verunsicherung in der Gesellschaft. Überall lauert die Gefahr, das Kind könnte sich verletzen oder sogar Schlimmes erleben müssen. Sicher, es gibt die Fälle, in denen wirklich Schlimmes passiert ist. Die gab es aber schon immer und wird es leider immer geben.

Wir dürfen nicht den Fehler begehen und daraus ableiten den Kindern ihre für die persönliche Entwicklung so wichtige Freiheit, die mit dem Alter zunehmen muss bis zur völligen Autonomie, einzuschränken oder gar zu nehmen.

Auf die Kinder und Jugendlichen, die ich gestern sichern durfte, trifft das nicht zu. Sie haben das Recht auf Beulen genutzt um engagiert und begeistert bis zu 18m hoch zu klettern.

Ein Gedanke zu “Lasst die Kinder hinfallen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s