Wer der Herde folgt, sieht nur Ärsche.

Ich habe noch kein Buch auf meinem Blog vorgestellt. Dieses Buch aber hat es verdient damit anzufangen.

Das Buch ist eine An- und Aussprache zwischen guten Freunden, ein Monolog eines Menschen, der etwas zu sagen hat. Jeder, dem seine Umwelt und die Zukunft nicht einerlei sind, der wird sich wieder finden. Und zwar mit Haut und Haaren. Hannes Jaenicke spricht über Menschen, die die Welt (und die Menschheit) retten (können): Helden. Menschen mit einer Meinung und Rückgrat, Leute, die zupacken, wenn es nötig ist. Die nicht labern, sondern tun und die leider nicht so oft zu finden sind, wie es nötig ist.

Sein erfrischendes Buch wechselt zwischen seiner eigenen bemerkenswerten Meinung, wohl gewählten Zitaten und kurzen Geschichten über Helden aus dem Leben, die nebenan wohnen, passend und logisch hin und her. 

Inspirierend, kurzweilig und genau mein Ding. 

„Die Herde ist eine wunderbare, unterhaltsame und lebensnotwendige soziale Einrichtung, solange man genau weiß, wann, wo und warum man ein- bzw. ausscheren sollte.“ 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s