Tarzan und die Affen

Wenn die Fächer so langsam auslaufen und die Ausflüge zunehmen (und die Filme), dann macht das Fach Sport wie immer eine rühmliche Ausnahme. Und das nicht nur mit den #Bundesjugendspielen. 

Derzeit im Angebot: Tarzan und die Affen. 

Hierfür hole man nahezu alle Geräte, die im Geräteraum und den Garagen herum stehen und baue sie verteilt in der Halle auf. Selbstverständlich werden alle ordnungsgemäß abgesichert.  Nun werden alle Geräteinseln mit liegenden Reifen als Laufwege verbunden. Das ist ein Fest. Es kommen die Taue zum Einsatz, das Minitrampolin, alle Weichbodenmatten und sogar der Barren.

Es entstehen beim gemeinsamen Aufbau immer wieder individuelle zufällige Landschaften aus Geräten, Matten und Reifen. Die Landschaft wird nun noch um ein Gefängnis ergänzt. In dieses müssen von den Fängern (Tarzan) Abgeschlagene (Affen) begeben. Es gilt „the floor is Lava“! Wer daneben tritt und den Boden berührt, der muss auch ins Gefängnis. Aus dem Gefängnis kann man durch Abschlagen eines freien Affen befreien. Tarzan darf dss Gefängnis nicht bewachen. Nach der Erklärung müssen noch die Sicherheitshinweise erfolgen bei der Benutzung der Geräte. Nachdem alles geklärt ist, startet das Fangspiel mit einem Pfiff.

Unter der Hand wird hier abwechslungsreiches Bewegen in unterschiedlichen Geschwindigkeiten an vielfältigen Geräten an die Schüler herangebracht und das sehr erfolgreich. Man lernt neue Bewegungskompetenzen an den Schülern kennen. Das Fangspiel ist sehr motivierend.

Ein Fest für eine der letzten Doppelstunden im wahrhaft besten Fach der Welt. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s