Trainingstagebuch No. 1

Auf dem Weg zum Triathlon bin ich die ersten Schritte gegangen.

Es ist ein wahrhaft tolles Gefühl sich auf den Weg zu machen. Jeder, der schon einmal dieses sagenhafte Gefühl vor dem Start, den Flow während eines Wettkampfes und die überwältigenden Empfindungen im Ziel (und das Zielweizen) erlebt hat, der will das immer und immer wieder. Die Sucht nach dem Kick.

Start war am 02.01.2018. Da begann mein mir auferlegter Trainingsplan.

Screenshot (195)

Nicht aufgeführt sind unregelmäßige 15minütige Krafttraining mit dem Schlingentrainer.

Die Grundlage meines Trainings ist ein Plan von triathlon tipps, die Tipps meines Sportfreak-Freund, der selbst mit antritt und seit Jahrzehnten rennt und bikt und mein Körpergefühl.

Und des läuft gut! Es macht Spaß, es ist herausfordernd und man spürt seinen Körper.

Ich habe viel darüber gelesen, dass es Rookies wie ich, ruhig angehen sollen. Den Körper nicht zu überfordern scheint schwierig zu sein. Ich werde darauf achten müssen.

Ganz wichtig ist auch die Train-Family-Job-Balance. Doch auch dazu bald mehr.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s